Makros programmieren

Das Tabellenkalkulationsprogramm

Moderator: Moderatoren

idefix2
**
Beiträge: 31
Registriert: Fr, 10.02.2017 14:25

Makros programmieren

Beitrag von idefix2 »

Hallo!

ich habe mir jetzt die Hilfe zur Makroprogrammierung angeschaut und auch mein erstes Makro erfolgreich gespeichert.

Jetzt habe ich aber eine Frage. Gibt es irgendwo eine (halbwegs) komplette Liste der Funktionen, die man so wie

Code: Alles auswählen

args1(0).Name = "DbName"
args1(0).Value = "Korr"
dispatcher.executeDispatch(document, ".uno:SelectDB", "", 0, args1())
dispatcher.executeDispatch(document, ".uno:Copy", "", 0, Array())
aufrufen kann, oder muß ich jedesmal den Macrorecorder anwerfen, um zu schauen, wie die Funktion heißt, die ich gerne verwenden würde?
Stephan
********
Beiträge: 12348
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Makros programmieren

Beitrag von Stephan »

siehe http://de.openoffice.info/viewtopic.php?f=18&t=1553

und dort unter "Ausführliche Darstellungen" der Punkt "sog. dispatch-commands, siehe:"


Gruß
Stephan
idefix2
**
Beiträge: 31
Registriert: Fr, 10.02.2017 14:25

Re: Makros programmieren

Beitrag von idefix2 »

Danke Dir!
Das hilft schon einmal weiter - leider keine Beschreibung der Commands und keine Angaben zu den Parametern, aber natürlich viel besser als nichts...

Ganz verstehe ich nicht, dass sich in der ganzen Libreo Office Entwicklergemeinde niemand findet (bei Open Office ist es das gleiche), der das Produkt ordentlich und professionell dokumentiert. Die Programmierbarkeit von Abläufen ist doch eine ganz wichtige Feature, und dass da die jetzt schon 200 Millionen Nutzer von Libre Office in vielerlei Hinsicht im Regen stehen gelassen werden und zu try and error greifen müssen, finde ich irgendwie enttäuschend.
Stephan
********
Beiträge: 12348
Registriert: Mi, 30.06.2004 19:36
Wohnort: nahe Berlin

Re: Makros programmieren

Beitrag von Stephan »

Ganz verstehe ich nicht, dass sich in der ganzen Libreo Office Entwicklergemeinde niemand findet (bei Open Office ist es das gleiche), der das Produkt ordentlich und professionell dokumentiert. Die Programmierbarkeit von Abläufen ist doch eine ganz wichtige Feature, und dass da die jetzt schon 200 Millionen Nutzer von Libre Office in vielerlei Hinsicht im Regen stehen gelassen werden und zu try and error greifen müssen, finde ich irgendwie enttäuschend.
Das die dispatch-Commands (aber eben auch nur Diese) so schlecht dokumentiert sind ist ein Ärgernis seit OOo 2.0.

Für LO dürfte gelten das weil man den Makro-Rekorder nur als experimentelle Funktion betrachtet, eine Dokumentation nicht dringend erscheint.

Für OO und LO dürfte gelten das man der Anpassbarkeit von Makro-Rekorder-Code keine große Bedeutung bemisst, weil der Makrorekorder ausdrücklich nur ausgewählte Funktionen aufzeichnet und nicht, wie bei MS Office, faktisch alle.

Der Makrorekorder in OO/LO ist, im Gegensatz zum Makrorekorder von MS Office, auch weitgehend völlig ungeeignet um damit das Programmieren zu erlernen, indem man sich aufgezeichneten Code anschaut und daraus lernt.

Um das Programmieren von StarBasic zu lernen gibt es inzwischen hingegen reichlich Doku, z.B. siehe:
http://de.openoffice.info/viewtopic.php?f=18&t=1553

und auch Bücher, z.B.:
https://www.tintal.de/index.php/compone ... Itemid=101


Gruß
Stephan
idefix2
**
Beiträge: 31
Registriert: Fr, 10.02.2017 14:25

Re: Makros programmieren

Beitrag von idefix2 »

Danke dir für die Links
Antworten